Crusader Kings III – Royal Court jetzt erhältlich 

0
449

Die erste große Erweiterung für das Grand-Strategy-Game im Mittelalter fügt Crusader Kings III einen ganz neuen Spielbereich hinzu. Gleichzeitig erscheint heute ein kostenloses, großes Update für alle Spieler.

Crusader Kings III
© Paradox Interactive

Der Thronsaal ist das Herzstück eines Königreichs, und in Crusader Kings III: Royal Court können Spieler nun in einem neuen Spielbereich wichtige Staatsgeschäfte abwickeln, Besucher mit ihrer Pracht beeindrucken und wunderbare Gegenstände und Artefakte ausstellen. Die erste große Erweiterung für das preisgekrönte Strategie-Rollenspiel von Paradox ist jetzt erhältlich.

Die Spieler schmücken ihren Thronsaal mit Kunstwerken, die von Meisterhandwerkern geschaffen wurden. Auch seltene Artefakte, die sie erbeutet haben oder die ihnen über Generationen vererbt wurden, lassen sich dort präsentieren. Sie halten Hof und erhören die Bitten ihrer Untertanen, wenn sie um königliche Gunst oder Gnade bitten. Dabei unterhalten sie einen Hofstaat der groß genug ist, um den Ruf des Herrschers angemessen widerzuspiegeln.

Auf einer weniger persönlichen Ebene können die Spieler ihre Gesellschaft mit dynamischen und dramatischen kulturellen Optionen umgestalten. Sie ändern die Gewohnheiten und Praktiken ihres Reiches, um sie besser an ein großes multikulturelles Reich anzupassen. Sie können aber auch ihren eigenen Weg gehen und eine eigene Kultur erschaffen, wenn sich die alten Wege als ungeeignet für die neuen Umstände erweisen.

Die Features von Crusader Kings III: Royal Court im Überblick:

  • Thronsaal: Die visuelle Repräsentation des königlichen Hofes wird die geballte majestätische Macht und das Prestige einer Dynastie widerspiegeln.
  • Haltet Hof: Spieler interagieren mit Vasallen und Höflingen, wenn sie mit ihren Problemen zu ihnen kommen und ein königliches Urteil erbitten.
  • Prunk: Spieler erhöhen die Lebensqualität an ihrem Hof mit extravaganten Einrichtungen und hochwertigem Essen, um ihre Rivalen zu beeindrucken und höherwertige Gäste anzuziehen.
  • Inspirierte Menschen: Talentierte Künstler, Handwerker und Denker können an neuen Projekten arbeiten und einen Hof um Schätze und Artefakte bereichern.
  • Höfische Artefakte: Spieler stellen ihre Kunst und ihr Kunsthandwerk aus und vererben diese Gegenstände innerhalb der Familie. Alle Artefakte können im Krieg gestohlen werden, wodurch über die Jahrhunderte hinweg ein Vermächtnis von Besitz und persönlichen Ansprüchen entsteht.
  • Hybrid-Kulturen: Spieler vereinen das Beste aus einer multikulturellen Welt und entwickeln neue Lebensweisen, die speziell an ihre Bevölkerung und Geografie angepasst sind.
  • Kulturelle Divergenz: Herrscher trennen sich von ihrer traditionellen Kultur und adaptieren sie zu etwas Neuem, das besser zu ihren Ambitionen passt.

Wie üblich wird diese Erweiterung von einem großen kostenlosen Update für alle Crusader Kings III-Spieler begleitet. Dieses Update fügt mehr Details und Kontext für das Kultursystem des Spiels hinzu. Darüber hinaus gibt es nun kleinere Hofpositionen, ein Charakterinventarsystem für Waffen und Rüstungen, neue Ereignisse und die Möglichkeit, ein eigenes Wappen zu entwerfen.

Crusader Kings III: Royal Court ist ab sofort für PC zum Preis von 29,99 Euro (UVP) erhältlich.

Über Paradox Interactive

Die Paradox Interactive Group vereint die Entwicklung, Veröffentlichung und Lizenzierung von Spielen und Marken und besteht aus einem Portfolio von mehr als 100 Titeln, die sowohl intern als auch von unabhängigen Studios entwickelt werden. Paradox verfügt über eine Reihe von preisgekrönten und verkaufsstarken Marken, darunter Cities: SkylinesStellarisCrusader KingsAge of Wonders und viele weitere Spiele, die auf PC- und Spielkonsolen erhältlich sind. Paradox ist der Eigentümer der World of Darkness-IPs und Publisher von Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 für PC und Konsolen.

Seit dem Unternehmensstart im Jahr 2004 hat Paradox seine Spiele weltweit veröffentlicht, darunter Top-Märkte wie die USA, Großbritannien, China, Deutschland, Frankreich und Russland. Mittlerweile spielen jeden Monat mehr als vier Millionen Spieler ein Paradox-Spiel, wobei die weltweite Community mehr als zwölf Millionen registrierte Paradox-Benutzer zählt.

Die Aktien von Paradox Interactive AB (publ) sind an der Nasdaq Stockholm First North Premier unter dem Ticker PDX notiert. FNCA Sweden AB ist der zertifizierte Berater des Unternehmens. Für weitere Informationen besucht bitte: www.paradoxinteractive.com

Crusader Kings für Konsole

Ich bin der Betreiber von Magnethelmspielt.de Für Anregung und Ideen bin ich jederzeit offen. Schreib mir doch einfach :)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein